Nationalparks und Lakritze

Damit ich wenigstens einigermassen beschleunigt durch die Stadt komme, wechsle ich von vier auf zwei Räder und bin nicht mal ein bisschen hellrot, sondern absolut knall gelb – nämlich mit den City Bikes – unterwegs und erkunde Helsinki.

Genau so unberechenbar wie die Rotlichtampeln, aber in keiner Weise dermassen träge, ist das Wetter: Es regnet, dann scheint die Sonne und dann beides gleichzeitig. Doch der Mensch ist anpassungsfähig und innert kürzester Zeit entwickle sogar ich eine Überlebensstrategie für die Stadt der Städte am finnischen Meerbusen: Zwiebelsystem-Kleidung (vom Bikini bis zum Schal), Sonnenbrille und -creme, unbedingt Schirm (Tipp: hilft nicht während dem Radeln, weil Fahrtwind…) darum auch: Regenjacke.

Die Einheimischen sind ganz im Gegensatz zu mir kälteunempfindlich, wasser- und sturmfest und gehen auch gänzlich ohne Zubehör durch das grösste Regenunwetter. Auch sonst sind die Helsinken (Helsinkier? Helsinkaner? und natürlich -Innen) sehr aktiv, joggend, strampelnd, stand-up-paddelnd und überhaupt draussen unterwegs. Nicht nur in den Stadtparks, sondern auch in den vielen Naturschutzgebieten wie z.B. dem Nuuksio-National-Park. Der liegt in unmittelbarer Nähe der Design-Stadt und beheimatet die üblichen Seen, Kiefern, Fichten, Birken, sehr viele Heidelbeeren und natürlich Fichten, Kiefern und auch Nadelbäume.

Noch tiefer verankert, als die Liebe zur Natur ist bei den Finnen die Liebe zur Lakritze. Es gibt sie an jeder Ecke zu kaufen und sie sind süsslich, mild, kräftig und salzig. Kombiniert mit allen nur erdenklichen Geschmäckern gibt es Lakritze-Stangen, -Schnecken, -Würfel, -Bonbons aber auch Lakritze-Skyr, Lakritze-Drink’s und auch Lakitze-Eis am Stiel.

Besonders angetan haben es mir die backsteinernen Industriebauten. Während meiner hektisch strampelnden oder mühsam stemm-tretenden Rundfahrten (City Bikes haben nur drei Gänge) finde ich mich abwechselnd am Wasser, in Strassenzügen mit strengen, klassizistischen Bauten und dann wider in Parks oder Naturreservaten mit verschnörkelten, pastellfarbenen, oder roten Holzhäusern wieder.  Überhaupt ist Helsinki an allen Ecken und Enden, und auch mitten im Herz grün und durchgehend erfrischend vielfältig.

Hier geht es zur Bildgalerie Helsinki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s